Viatoris, 40m, Conrad Shipyard

Nach einer jeden Monaco Yacht Show haben sich viele Bilder, Informationen und Geschichten zusammengesammelt, die allerdings erst einmal abgetippt werden müssen. Unter anderem folgen Beiträge über Cecilia, Flying Dagger, Irisha, Kismet und Viatoris. Deswegen geht es nun endlich los mit dem ersten Bericht aus Monaco.

Der erste Termin in Monaco startete an Bord von Viatoris, der neusten und bislang größten Motoryacht der Werft aus Polen. Bereits im Sommer konnte man die Yacht im Nord-Ostsee-Kanal bestaunen, die mit ihrem blauen Rumpf sofort auffällt.

Die 40m lange Superyacht Viatoris im Nord-Ostsee-Kanal (Kiel Canal) fotografiert von Stephen Gergs (Shipandmaritimephotography)

Zuerst zu den Fakten. Gebaut im Jahr 2018. Länge 40 Meter. Breite 8,50 Meter. Tiefgang 2,65 Meter. Max Geschw. 13Kn. Preis 16,9 Millionen €.

Ein russischer Eigner ließ sich diese 40 Meter Yacht bauen, nachdem er sich von der auch 40 Meter langen Superyacht Apostophe von Hakvoort hat inspirieren lassen. Und auch der Designer ist der gleiche, so hat Reymond Langton das Exterieur entworfen. Im Interieur hat sich jedoch der Besitzer an die Werft selbst gewandt. Die Idee hinter Viatoris ist eine Yacht zu haben, um die Welt zu bereisen. Daher auch der Name Viatoris, welcher aus dem Lateinischen stammt und soviel bedeutet wie “Reisender”. An Bord lassen sich auch zwei Weltkarten finden, welche den Namen veranschaulichen.

Das Interieur ist klassisch, elegant gehalten. Auf dem Hauptdeck wird Palisander Santos sowie natürliche und dunkelbraun gebeizte Eiche verwendet.

An Bord lassen sich viele geschwungene Formen finden und kaum ein Möbelstück hat eine eckige Kante.

Die Lampen im Salon, sowie in der Eignerkabine und im Treppenaufgang sind Einzelanfertigungen aus Kristallglas des italienischen Unternehmens Masiero für Conrad Shipyards.

 

Die Eignerkabine befindet sich im vorderen Bereich des Hauptdecks. Neben einem kleine Büro ist dort, wie üblich, ein Bad für Sie und Ihn eingerichtet. Ebenso lässt sich ein begehbarer Kleiderschrank finden. Auf beiden Seiten lassen sich Balkone ausklappen, sodass man sich morgens mit einem Kaffee in die Sonne setzen und die ersten Sonnenstrahlen genießen kann.

Viatoris Conrad Shipyard Superyacht Monaco Yacht Show
Eigner Kabine an Bord von Viatoris

Auf dem unteren Deck befindet sich neben den Crewkabinen, Maschinenraum und Tender Garage auch noch die Gästekabinen. Insgesamt vier Stück mit Betten für acht Gäste, diese sind aufgeteilt in zwei Doppelbetten, sowie vier Einzelbetten. Jeweils zwei der Gästekabinen lassen sich durch eine Schiebetür verbinden und bieten damit die Möglichkeit einen Schlafbereich, sowie einen Sitzbereich zu erschaffen. Diese Option wird von der Werft “VIP Konfiguration” genannt.

Begeben wir uns nun auf das Brückendeck. Dort befindet sich neben der geräumigen Brücke auch eine gemütliche Skylounge mit Bar. Da der Eigner sich und seine Gäste auch gerne selbst bedient, ist die Bar offen gestaltet. Generell hat der Eigner nur die Mindestanzahl an Crew an Bord, da er sich auch selbst versorgen möchte. Im Anschluss an die Lounge befindet sich ein großer Tisch und eine Bar mit Outdoor Küche und Grill.

Angekommen auf dem Sonnendeck, ist dort neben Sauna und Fitnessbereich auch ein Jacuzzi installiert. Von diesem hat man eine fantastische Sicht über das Vorschiff und kann das angesteuerte Ziel bereits aus der Ferne betrachten.

Abschließend kann man sagen, Viatoris ist eine bemerkenswerte Superyacht. Und Conrad Shipyard eine absolute Bereicherung im Bereich der Luxusyachten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.