Galactica Super Nova, 70m, Heesen

Hermitage, 68m Lürssen Yacht

68 Meter Superyacht Hermitage im Hafen von Antibes 2014Hermitage ist eine 68 Meter lange Superyacht gebaut im Jahr 2011 bei der Lürssen Werft in Rendsburg. Die Yacht hat ein schickes Exterieur Design von Espen Oeino. Die blauen Akzente lassen Hermitage sehr modern und elegant wirken. Das Interieur stammt von Andrew Winch, sowie Techtonic Design es ist jedoch nur wenig darüber bekannt. Was bekannt ist, ist das die Superyacht eine Höchstgeschwindigkeit von 15kn erreicht und für zwölf Gäste in sechs Zimmern ausgelegt ist. Im Bug befindet sich ein Jacuzzi. Zudem verfügt die Yacht über Stabilisatoren, welche das Schiff im Gleichgewicht halten.

Silver Fast, 77m(256ft) SilverYachts

Silver Fast, Sardinia

Silver Fast ist eine 77 Meter lange Superyacht welche in diesem Jahr zu Wasser gelassen wurde. Gebaut wurde die stromlinienförmige Yacht in Henderson, Austalien, bei SilverYachts. Bei der diesjährigen Monaco Yacht Show (MYS) wurde die Yacht zum ersten Mal ausgestellt, sie war die größte Yacht auf der 25. Ausgabe der MYS. Das Exterieurdesign ist die Arbeit von Espen Oeino, welcher ebenso alle weiteren Yachten von SilverYachts  designt hat. Das Interieur stammt aus dem Kölner Design Studio “Vain Interiors” um den Innenarchitekten Andreas Holnburger. Silver Fast hat acht Kabinen für eine maximal Anzahl von 18 Gästen. Für die Gäste stehen 12 Crewmitglieder zur Verfügung. Die Yacht erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 27 Knoten. Bei einer Geschwindigkeit von 12 Knoten beträgt die Reichweite 6200nm. Dank ihrer Halbverdrängerform beträgt der Tiefgang lediglich 2,60m wodurch sie in der Lage ist auch vor Inseln mit flacheren Küsten zu Ankern. Wie bei dieser Länge von Yachten üblich besitzt auch die Silver Fast ein Helipad. Unter dem Helipad befinden sich die zwei über sieben Meter lange Tender, nach Eignerwunsch gebaut. Ebenso ist das Schiff ausgerüstet mit Stabilisatoren. Das Interieur zeichnet sich, wie das Exterieur mit einer grauen Farbe aus.

Im Moment wird die 77 Meter Yacht zum Kauf angeboten, Burgess verlangt einen Preis von 79.500.000€

Fazit: Der Leitgedanke von SilverYachts: “simplicity efficiency and speed” wurde auch bei der jüngsten Yacht,  aus der australischen Werft, groß geschrieben.

Silver Fast, Sardinien

Kismet, 95m(312ft) Lürssen

Kismet vor Porto CervoKismet ist eine 95 Meter lange Superyacht, welche im Jahr 2014 bei der Bremer Traditionswerft gebaut wurde und in Rendsburg vom Stapel lief. Für das Exterieur zeichnete sich Espen Oeino verantwortlich. Bei dem Interieur vertraute der Eigner, Shahid Khan, auf den Geschmack von Reymond Langton. Auf der Yacht kümmern sich 20 Crewmitglieder um das Wohlergehen des Eigners und seinen Gästen. Die zehn Gäste sind untergebracht in sieben Kabinen, für den Eigner steht eine großzügige Masterkabine zur Verfügung. Mit ihrem zeitlosen Interieur und den raumhohen Fenstern ist sie für alle Reviere geeignet. Zu den Vorzügen an Bord gehören unter anderem ein großer Spa Bereich mit Massage, Friseur und Sauna. Außerdem gibt es natürlich ein Kino, sowie mehrere Jacuzzis. Nach Eigenen Angaben besteht auf der Yacht die Möglichkeit für Partys mit bis zu 270 Personen. Die Superyacht wurde für ihr Design mit dem begehrten World Superyacht Award 2015 in der Kategorie “Displacement Motor Yacht of 1,300GT to 2,999GT of 75m and Above” ausgezeichnet.

Fazit: Eine hervorragende Yacht für einen Familienurlaub auf See (aktuell zum Chartern ab 1,2 Millionen pro Woche). Die Yacht beeindruckt auch mit ihrer 4,2 Meter langen Gallionsfigur, einem Jaguar.

Martha Ann, 70m Lürssen Yacht

Martha Ann wurde im Jahr 2008 von Lürssen gefertigt. Die Yacht ist 70 Meter lang und verfügt über fünf Decks. Der Kaptän der Superyacht ist Zak Matten, mit ihm sind weitere 20 Crewmitglieder an Bord, die sich um das Wohlbefinden der Chartergäste kümmern. Die Gäste an Bord, 12 an der Zahl, sind verteilt auf sieben Kabinen. Das Interieur der Yacht wurde entworfen von dem Französischen Designer François Zuretti. Es zeichnet sich durch viele handgefertigte Holzmöbel aus, dies wirkt sehr prunkvoll. Das besondere an der Yacht ist ihr “Sportsdeck”, auf dem ein hochwertiges Fitnessstudio, sowie ein Pool samt Wet-Bar untergebracht sind. Das Exterieur vom preisgekrönten Designer, Espen Oeino, sticht durch den dunkelblauen Bug heraus. Ansonsten ist das Exterieur sehr ähnlich wie bei den beiden Schwesterschiffen, Apoise und St. Nicholas, welche auch bei Lürssen gebaut wurden.  Die Reisegeschwindigkeit der Yacht beträgt 13kn und die Maximalgeschwindigkeit 15kn.

Fazit: Eine Superyacht, für sportbegeisterte Chartergäste, die auf ein prunkvolles Interieur stehen.Martha Ann, Lürssen 70m, Valetta, Malta